[wissenswertes]

Ausschreibung und Vergabe

Bis der Auftrag für ein Einzelgewerk erteilt wird, sind verschiedene Mechanismen erforderlich, um für den Bauherrn das wirtschaftlichste Angebot zu ermitteln.

Mit Hilfe eines Leistungsverzeichnisses werden die geforderten Leistungen
bei verschiedenen Bietern abgefragt.

Da auf diese Weise alle beteiligten Bieter unter gleichen Bedingungen anbieten, lässt sich ein aussagekräftiger Preisspiegel erstellen, bei dem sämtliche Einzelpositionen und der Gesamtpreis verglichen werden können.
So werden die Angebotspreise plausibel und transparent ausgewertet.

Aus dem Preisspiegel geht der Mindestbieter hervor, der dann hinsichtlich seiner Leistungsfähigkeit, Qualität, Termin- und Kostentreue geprüft wird.

Der Vergabevorschlag ist die Basis für den Bauvertrag, der zwischen ausführender Firma und Bauherr geschlossen wird.

Besondere und Zusätzliche Vertragsbedingungen, das Vergabeprotokoll und die VOB – die Verdingungsordnung für Bauleistungen - stellen einen fairen Umgang zwischen beiden Vertragspartnern sicher.

Größeres Bild

[wissenswertes]